Unsere Meldungen

  • Improvisiert und ganz im eigenen Stil

    09. Februar 2015

    Fasching, Karneval, Fastnacht - wie auch immer die fünfte Jahreszeit genannt wird, wer noch mitfeiern will, braucht jetzt schnell ein Kostüm. Schlaue Improvisierer, Upcycler und Kreative greifen dafür nicht zur Verkleidung von der Stange, sondern sehen selbst, was Kleiderschrank und Bastelkoffer hergeben. Auch Leihen, Tauschen und Gebrauchtkaufen sind sinnvolle Alternativen zum teuren Neukauf.

  • Fair ist schick

    06. Februar 2015

    Faire Mode wird immer beliebter. Seit den Berichten über unzumutbare Arbeitsbedingungen und dramatischen Unfällen in asiatischen Textilfabriken achten Verbraucher vermehrt auf die Herkunft ihrer Kleidung weichen auf faire Angebote aus.

  • Am Anfang steht der Plan

    06. Februar 2015

    Wer nicht kochen kann, der wärmt auf. Wer nicht nähen kann, lässt kürzen. Wer nicht tapezieren kann, lässt malern - es ist einfach geworden, sich handwerktliche Tätigkeiten abnehmen zu lassen. Kleine Reparaturen sind für die meisten Menschen kein Problem. Doch auch Nähen, Stricken, Schmieden oder Drechseln kannn, wer Lust und Willen hat, lernen und für sich und andere anwenden. Die VERBRAUCHER INITIATIVE gibt Tipps zum cleveren Selbermachen.

  • Konsum im Wandel

    03. Februar 2015

    Aus ökologischer Sicht ist das heutige Konsumverhalten nicht tragbar. Konsumenten verbrauchen zu schnell zu viel. Doch es gibt Alternativen: Dinge werden wieder wertgeschätzt, werden länger genutzt und auf Überflüssiges wird verzichtet. Das aktuelle Themenheft der VERBRAUCHER INITIATIVE e. V. stellt einige dieser Konsumtrends vor.

  • Energiearm trinken für Körper und Geist

    30. Januar 2015

    Das neue Jahr ist Alltag geworden, die guten Vorsätze vom Neujahrstag drohen zu verblassen. Da hilft es, sich an ihre Ziele zu erinnern und kleine Maßnahmen zur Gewohnheit werden zu lassen. Wer sich beispielsweise vorgenommen hat, künftig ausgewogener zu essen, kann bei den Getränken ansetzen. Energie sparen, Genuss gewinnen, heißt das Motto.

  • Kostengünstig vegetarisch kochen

    27. Januar 2015

    Vegetarisch zu leben liegt weiter im Trend. Und der hat viele Vorteile. Wer ohne Fleisch, aber mit Gemüse der Saison und aus der Region kocht, kann Klima, Umwelt und Geldbeutel schonen. Auch Gesundheit und Wohlbefinden profitieren. Tipps und Anregungen dazu bietet die VERBRAUCHER INITIATIVE e. V.

  • Tierwohl ist Sache des Angebots

    22. Januar 2015

    Die Initiative Tierwohl nutzte die Grüne Woche, um sich der Öffentlichkeit vorzustellen. Die VERBRAUCHER INITIATIVE e. V. begrüßt das gemeinsame Engagement von Landwirtschaft, Fleischwirtschaft und Einzelhandel für mehr Tierwohl in der Fleischerzeugung. Solange aber der Handel im Niedrigstpreissegment Fleisch anbietet, das diesen Ansprüchen nicht genügt, bleibt das Aktionsbündnis hinter seinen Möglichkeiten zurück.

  • Kongress zu den sozialen Fragen der Gegenwart

    12. Januar 2015

    Der Deutsche Kinderschutzbund, dm-drogerie markt und die GLS Bank Stiftung veranstalten am 5. Februar in Berlin den Kongress "ZEITZEICHEN". Computergestützt und interaktiv können sich mehr als 300 Teilnehmer über die "sozialen Fragen der Gegenwart" austauschen und gemeinsam Lösungsvorschläge erarbeiten. Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.sozialefragen.de

  • Einblicke in den Nano-Alltag

    12. Januar 2015

    Die Möglichkeit, Strukturen zu erforschen und zu gestalten, die nur wenige Nanometer messen, hat unseren Alltag unumkehrbar verändert. Sogenannte Nanomaterialien bahnten sich seither den Weg in zahlreiche Alltagsanwendungen. Nur selten können Verbraucher sich davon beim Einkauf ein Bild machen. In ihrem aktuellen Themenheft gibt die VERBRAUCHER INITIATIVE e. V. einen Einblick in den "Nano- Alltag".

  • Gut informiert gesünder leben

    31. Dezember 2014

    VERBRAUCHER INITIATIVE über seriöse Gesundheits-Informationen

Rezept-Datenbank

Wer selbst kocht, kann viel Geld sparen. Wir liefern die Rezepte , damit Sie günstig ökologisch kochen können.

Unterstützer werden