Weiterempfehlen

Unsere Meldungen

  • Im Sommer Gemüse frisch vom Feld genießen

    13. Juli 2018

    Knackige Salate, zarter Kohl, süße Beeren und vieles mehr - reichlich frisches Gemüse und Obst aus heimischem Freilandanbau lädt jetzt zum beherzten Zugreifen ein. Wer saisonale Sorten aus der Region wählt, schont die Umwelt und bekommt reife, aromatische Ware zu günstigen Preisen. Die VERBRAUCHER INITIATIVE gibt Tipps zum Kauf...

  • Sieglein, Sieglein,...

    11. Juli 2018

    Würzburg. "Mehrwert von Zertifizierungen" war ein fünf Vorträge umfassender Themenblock auf der Konferenz "Märkte der Zukunft - erneuerbar & nachhaltig" überschrieben, den das Centrale Agrar-Rohstoff Marketing und Energie- Netzwerk / C.A.R.M.E.N. heute in Würzburg durchführte. Auf der Festung Marienberg beschäftigten sich die rund 200 Teilnehmer an zwei Tagen auch mit Themen wie IT-Sicherheit, Holzenergie und Stromvermarktung. VI-Geschäftsführer Georg Abel beleuchtete das Thema Labels aus Verbrauchersicht, stellt u.a. repräsentative Marktforschungsergebnisse vor und ging auf wichtige Informationsportale wie label-online.de und siegelklarheit.de ein.

  • Waldzertifizierung

    04. Juli 2018

    Berlin. PEFC und FSC sind anerkannte Zertifizierungen für eine verantwortungsvolle Waldbewirtschaftung. Die gegenseitige Anerkennung stand heute im Vordergrund des zweiten PEFC-Forums "Zertifizierung". In Heidelberg wurde dieses Thema in verschiedenen Diskussionsrunden mit unterschiedlichen Stakeholdern beleuchtet. Eine Runde mit Vertretern der Agentur Sommer&Sommer, utopia.de, Bioland und der VERBRAUCHER INITIATIVE beschäftigte sich mit der Bedeutung von Labels für den Endverbraucher. VI-Geschäftsführer Georg Abel sprach sich u.a. für ein verstärktes Engagement gegenüber nichtzertifizierter Ware sowie für eine akteursübergreifende gemeinsame Kommunikation aus.

  • Nachhaltige Lebensmittel

    03. Juli 2018

    Düsseldorf. Nachhaltigkeit stand heute im Mittelpunkt einer Veranstaltung von Real in Düsseldorf. Auf dem "Tag für nachhaltige Lebensmittel" beschäftigten sich rund 300 Teilnehmer mit den zukünftigen Herausforderungen für das Unternehmen, das in 282 Märkten rund 7,3 Milliarden Euro Netto umsetzt. Die Metro-Tochter gehört mit rund 5% Marktanteil zu den kleineren bundesweiten Anbietern. In seiner Begrüßung formulierte Real-Chef Patrick Müller-Sarmiento ungewöhnlich deutlich die Nachhaltigkeitsziele des Unternehmens, die u.a. die Einlistung von weiteren Bio- und Permakulturprodukten, die Heraushebung nachhaltiger Alternativen im Regal und in der Kommunikation sowie eine Kooperation mit demeter vorsieht...

  • Stakeholderforum

    28. Juni 2018

    Frankfurt. Rund 100 Personen beschäftigten sich heute auf dem siebten Nestle-Stakeholderforum in Frankfurt mit Zukunftstrends. Nach Inputs von Utopia und der GfK diskutierten die Teilnehmer in Arbeitsgruppen u.a. über Reformulierung und Verpackung. Ein acht Stationen umfassendes Speed-Dating ermöglichte den Interessierten die Kontaktaufnahme beispielsweise zum Experten- und NGO-Beirat, der vom VI-Geschäftsführer Georg Abel geleitet wird. Der seit rund fünf Jahren bestehende sechsköpfige Beirat begleitet das Unternehmen bei der Weiterentwicklung seiner Produkte und formuliert - u.a. zu den Themen Wasser und Biodiversität - Anforderungen an den weltweit agierenden Konzern.

  • Gute Heimreise

    27. Juni 2018

    Berlin. "Besser ein Ende mit Schrecken..." mag mancher nach dem heutigen desaströsen Auftritt der deutschen Fussballmannschaft in Russland gedacht haben. Das erstmalige Ausscheiden eines deutschen Teams in der Vorrunde hat auch wirtschaftliche Folgen: Umsatzeinbußen drohen in Kneipen und auf Fanmeilen, der Absatz von Trikots und Fandevotionalien wird hinter den Erwartungen zurückbleiben und wohl nur mit deutlichen Rabatten auffangbar sein. Artikel wie Weltmeistereier, Würstchen & Co., gerne mit Schwarz-Rot-Gold unterlegt, sind am realen Abschneiden der Mannschaft vorbei produziert. Die massive Werbedröhnung mit und um Fussballer nervt jetzt noch mehr. Vielleicht ist etwas Besinnung nicht die schlechteste Reaktion - für den Bundestrainer, die Herren Fussballer, die Wirtschaft und auch für unser Konsumverhalten.

  • Sieben Tipps zum Einkauf bei Lebensmittelallergien

    14. Juni 2018

    Steht die Diagnose "Lebensmittelallergie" fest, muss der Auslöser gemieden werden. Die verträglichen Lebensmittel zu finden, erfordert viel Aufmerksamkeit. Die VERBRAUCHER INITIATIVE e. V. hat praktische Empfehlungen für die Lebensmittelauswahl zusammengestellt:

  • Streuobstwiesenhof

    13. Juni 2018

    Im Rahmen seiner 8. Sitzung besuchte der dreiköpfige Permakulturbeirat von Real heute den im niederbayrischen Rohr gelegenen Streuobsthof Stöckl (www.streuobsthof-stoeckl.de). Der Familienbetrieb im Nebenerwerb ist seit 1999 anerkannter Bioland-Betrieb, der Aspekte der Permakultur berücksichtigt. Zu dem knapp 28 Hektar umfassenden Betrieb von Marianne und Georg Stöckl sowie Hofnachfolger Lorenz Stöckl gehören auch 14 Hektar Streuobstwiesen, auf denen vor allem Äpfel, aber auch Birnen, Walnüsse und Kirschen wachsen. Die Früchte werden mit viel Handarbeit zu Apfelcidre, naturtrübem Apfelsaft, und Kombisäften wie Apfel/Birne, Apfel/Holunder oder Apfel/Quitte, die im 3- bzw. 5-Liter-Beutel angeboten werden, verarbeitet. Rund 20 - 25.000 Liter der leckeren Säfte, die unter Verzicht auf chemisch-synthetische Dünge- und Pflanzenschutzmittel erzeugt werden, setzt der Betrieb jährlich ab. Zur Qualität tragen die passende Standort- und Sortenwahl, aber auch der richtige Baumschnitt, die organische Düngung, die Vielzahl unterschiedlicher Apfelsorten und das schonende Pressverfahren bei. Weitere Produkte der Stöckls sind u.a. Apfelringe, Eier aus Freilandhaltung, Suppenhühner und Weidegänse, die in der Region vermarktet werden.

  • Den passenden Holzfußboden finden

    12. Juni 2018

    Böden aus Holz liegen im Trend. Sie wirken natürlich, sind fußwarm, trittelastisch und passen zu fast jedem Einrichtungsstil. Die VERBRAUCHER INITIATIVE e.V. gibt Tipps zur Auswahl, zum Verlegen und zur Behandlung der Oberflächen...

  • Sondersitzung AGRAR

    08. Juni 2018

    Berlin. Rund 60 Vertreter aus Politik, Wissenschaft, Landwirtschaft und Zivilgesellschaft beschäftigten sich auf der heutigen sechsten Veranstaltung mit der "Ressource Boden", einem Veranstaltungsformat der Genius GmbH. Beiträge von Dr. Kirstin Tackmann (agrarpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion DIE LINKE), Gerald Dohme (stellvertretender Generalsekretär des Deutschen Bauernverbandes), Dr. Birgit Wilhelm (WWF) sowie Prof. Dr. Katharina Helming (Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung) zeigten die unterschiedlichen Herangehensweisen und Vorstellungen der Einrichtungen. Einig war man sich aber darin, den Boden zu schätzen und besser zu schützen. Als Möglichkeiten wurde u.a. die Digitalisierung, der Schulterschluss aller Akteure inkl. der Verbraucher oder auch "den Boden einfach mal in Ruhe lassen" (Dr. Birgit Wilhelm) genannt. Auch die VERBRAUCHER INITIATIVE setzt sich schon länger mit dem Thema auseinander und begleitet u.a. die Supermarktkette REAL dabei, ein entsprechendes saisonales Angebot von Permakultur-Produkten anzubieten. Permakultur setzt auf die besondere Pflege des Bodens. Zum Thema informiert auch das gleichnamige, 16-seitige Themenheft "Permakultur", das als Printausgabe (zzgl. Versand) oder Download für 2 Euro unter www.verbraucher.com heruntergeladen werden kann.

Rezept-Datenbank

Wer selbst kocht, kann viel Geld sparen. Wir liefern die Rezepte , damit Sie günstig ökologisch kochen können.

Unterstützer werden